Gezogen von der Liebe

Hm, es ist schon ein Weilchen her, dass ich hier ein Fahrzeug anmeldete. Fragte mich so die Dame am Schalter: „Was hat Sie denn bewegt, in den Bayerischen Wald zu ziehen?!?“ Als ich nicht gleich antwortete, meinte sie so schmunzelnd: „Wegen der Liebe?!?“ Ein Strahlen huschte über mein Gesicht: „Ja, genau! Wegen der Liebe.“ Genau das war´s.

Ich war schon länger jemand gewesen, der aufrichtig und von ganzem Herzen Gott suchte. Also genauer gesagt jemand, der das widerspiegelt, was er wirklich ist: Liebe. Also nicht so kitschig, romantisch oder so. Sondern wirklich dieses tiefe, starke, bedingungslose Angenommen sein, dass dir ein Mensch nicht geben kann. Dieses innere Angekommen sein. Suche zu Ende. Alles klar. Jemand, der mich sieht, wie ich wirklich bin und so stark an mich glaubt, dass genau das sichtbar wird.

Und den habe ich getroffen. Auf einer Konferenz, wo es um Heilung ging. Ja und als ich ihn so reden hörte, das erste Mal, da wusste ich: DAS ist es!!! Der redet von mir. Der spricht wirklich die Wahrheit. Da ist diese Liebe. Genau DIESE Liebe. Bedingungslos. Kraftvoll. Voller Autorität. Nicht mehr dem Schicksal ausgeliefert. Aktiv. Voller Liebe zu den Menschen. Voller Frische und Lebendigkeit. Und eben voll dieser Liebe.

Und dann habe ich sehr schnell herausgefunden, dass es da auch „Nahrung“ gibt. Sehr, sehr gute Nahrung durch eine Akademie. Das musste ich unbedingt bekommen. Auf erbauend! Stärkend! Die mir zeigt, wer ich wirklich bin. Die mich in die Freiheit führt. Und egal, welche Gemeinde ich besuche, erlebe ich diese „Big Family“. Bin zuhause. Kann genießen. Auftanken. Und mich mehr und mehr verschenken. Als das, was ich bin. Liebe!
Martina