Ich bin neu! Ich bin ein Kind Gottes!

Servus!

Ich habe WORT+GEIST im September 2016 kennengelernt. Nach einem spontanen Gespräch mit Reinhold Ertl verspürte ich eine unwahrscheinliche wunderbare Energie.

Erst nach einigen Wochen, ohne jeglichen Druck von außen, fuhr ich zum ersten Mal in meinem Leben zu einem Heilungsgottesdienst mit Helmut Bauer. Ich saß in der hintersten Reihe im Veranstaltungssaal in Röhrnbach, ohne jegliche Erwartungen und hörte die Worte von Helmut Bauer. Es war für mich wie ein Herz-Reinigungsprozess. Imaginär stand ich unter einem Wasserfall und verspürte einen Lichtstrahl durch meinen Körper. Ich war ganz still und legte meine Hand auf mein Herz. Ich hörte auf zu denken.

Irgendwann vor dem Ende der Veranstaltung bin ich mit dem Auto wieder nach Hause gefahren. Ohne ein Zeitgefühl. Immer von Augenblick zu Augenblick. Es war alles so klar, so einfach. Ich hatte so viel Kraft und Energie und musste spontan lachen. Am nächsten Tag dachte ich: „Na ja, das war wahrscheinlich ein einmaliges Erlebnis.“ Einige Wochen später besuchte ich dann die Gemeinde in Regen. Auch dort saß ich in der letzten Reihe und als ich die ersten Töne der Musikband und der Frontsängerin hörte, war ich wieder so ergriffen, so erleichtert, so frei wie ein junger Adler. Und dann die göttlichen Worte von Petra. Zunächst war ich erstaunt: „Eine junge Frau als Prediger?“ Doch dann diese Kraft und Energie in diesen Worten. Wie ein Sturm der Liebe. Klar und rein.

Wendepunkt in meinem Leben

Auch damals bin ich vor dem Ende der Veranstaltung nach Sankt gefahren. Ich hatte Angst, ich verliere dieses Gefühl, diese Gedanken. Ich saß im Auto und irgendwann sah ich die ersten Lichter der Häuser meines Heimatortes. Wieder hatte ich kein Zeitgefühl. Es war einmalig.

Wochen später kamen dann zwischendurch wieder Versuchungen von alten Gedanken aus meiner Seele: „Du bist es doch nicht wert kleiner Willi.“ Auch alte Schuldgefühle usw. Dann, zum ersten Mal in meinem Leben, sagte ich plötzlich: „ STOP! Ich bin frei! Ich bin neu! Ich bin ein Kind Gottes!“

Ich bin Wilhelm Nusime und dies ist und war und ist der Wendepunkt in meinem Leben. Ja, ich habe auch die vielen negativen Bemerkungen gegenüber Wort und Geist im Internet gelesen. Ich habe dies auch recherchiert. Mit manchen Leuten habe ich darüber gesprochen. Mein persönliches Fazit: Mache dir, sowie ich es getan habe, ein eigenes Bild von WORT+GEIST.

Dabei und frei

Mich hat bis zum heutigen Zeitpunkt noch kein Mensch unter Druck gesetzt oder mir gesagt, ich sollte eventuell Geld spenden. Aus meinem freien Willen heraus habe ich beschlossen nun seit 1. März 2017 die Akademie in Röhrnbach zu besuchen. Diese Investition ist es mir wert. Das ist meine persönliche Zukunft in der Liebe Jesus Christus und Helmut Bauer. Übrigens, seit dieser Entscheidung rauche ich keine Zigaretten mehr. Gelegentlich rauche ich noch Zigarillos und habe so nebenbei 50 Euro mehr im Monat eingespart. Diese Worte sind wahr und dazu stehe ich.

Wilhelm-Maximilian Nusime