Wenn das Staunen zunimmt...

In letzter Zeit passieren bei mir ungewöhnliche Dinge... ich werde überrascht, weil ganz unverhofft genau zum richtigen Moment das Richtige passiert. Das ist wirklich eigenartig, das bin ich eigentlich nicht gewohnt. Eigentlich bin ich gewohnt, dass ich mir Erfolg erarbeiten muss, dass ich mich anstrengen muss, um vorwärts zu kommen, dass ich, wenn ein Problem gelöst werden muss, Zeit und Energie investieren muss. So war es bisher. Aber irgendetwas hat sich verändert. Irgendwie stehe ich überdurchschnittlich oft da in letzter Zeit und staune: „Darauf wäre ich nicht gekommen!“, „Genial, diese Lösung und so einfach!“ Man könnte meinen, das seien eben einfach ein paar glückliche Zufälle. Oder man glaubt den Worten der Prophetin Marita Bauer, die sagt: „Ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen!“

Das Schöne an all diesen „Volltreffern“ ist, dass sie tatsächlich ins Schwarze treffen, dass es keine ungefähren Verbesserungsvorschläge sind, sondern konkrete, einfache Lösungen. Lösungen von der ganz persönlichen Ebene – wenn etwa jahrelang gepflegte innere Trutzburgen durch eine Begegnung konfrontiert und dann gelöst werden – bis hin zur beruflichen Ebene – wenn man plötzlich Personen trifft, die „ganz zufällig“ genau die richtigen Hinweise für dich haben, die „zufälligerweise“ genau zum aktuellen Zeitpunkt ein Thema bearbeiten, welches dich und deine Vorhaben enorm weiterbringt. Wenn die Menschen Freude daran haben, Zeit und Energie für dich zu investieren und man sich gemeinsam weiterbringt und inspiriert.

Das Resultat dieser gehäuften Staun-Momente ist, dass ich mich entspanne. Ich werde relaxt, weil ich mehr und mehr damit rechne, dass mich im richtigen Moment eine Lösung findet. Man könnte es auch biblisch formulieren, denn der Ausspruch „Sorgt euch um nichts!“ wird plötzlich Wirklichkeit. Und das ist sehr sehr schön!
Mirjam