Wie ein Fisch im Wasser

Ich bin in einer sehr liebevollen Familie aufgewachsen. Verglichen allerdings mit meinen Klassenkameraden war ich immer die, die sich am wenigsten traute und am vorsichtigsten war. Ich hatte vor vielen Situationen, die für Kinder/ Teenager in diesem Alter absoluten Spaß bedeuteten, Angst (Klassenfahrten, Partys, ...). Auch alltägliche Situationen, die ein bisschen Veränderung bedeuteten, machten mir unterschwellig ein mulmiges Gefühl.

Mein „Lebensgefühl“ war daher nicht direkt von Leichtigkeit und purer Lebensfreude geprägt, sondern eher ein bisschen schwer und beklemmt. Als ich mit dreizehn Jahren zum ersten Mal von WORT+GEIST erfuhr, wusste ich, dass ich „es“ gefunden hatte. Keine Ahnung was, keine Ahnung wie. Ich kann es schwer beschreiben. Obwohl sich mir einige „Steine“ in den Weg legten, konnte mich nichts davon abbringen, weil ich wusste: Das ist es.

Was dort gesagt wurde, traf genau mein Innerstes

Ich bin schon seit ich denken kann Christ. Aber auf einmal merkte ich, dass mir hier nicht etwas erzählt wird, was mir sagt, wie ich sein soll und was ich noch beachten muss – was dort gesagt wurde, traf genau mein Innerstes, mein Herz. Oder besser gesagt, es war, als würden sie aus meinem Innersten sprechen. Ich merkte: „Hey der, der da spricht: Der ist wie ich!!“ Und zum ersten Mal gab es jemanden, der sagte: „Genau das, was du in deinem Innersten spürst, genau DAS ist richtig. Du bist nicht Christ um alles „richtig zu machen“, sondern da ist ein göttliches Leben in dir!“

Seit über zehn Jahren nun wird dieses göttliche Leben in mir von Tag zu Tag bestärkt und ich bin unglaublich dankbar dafür. Wenn ich mein Lebensgefühl beschreibe, dann kann ich sagen, dass es von Tag zu Tag mehr von Leichtigkeit und Lebensfreude geprägt ist, selbst wenn Prüfungen oder herausfordernde Situationen und Veränderungen anstehen. Die meiste Zeit vergesse ich, wie extrem sich mein Lebensgefühl in dieser kurzen Zeit verändert hat bzw. dass das überhaupt schon einmal anders war, als es jetzt ist: Ein „Wie-ein-Fisch-im-Wasser“-Lebensgefühl.

Was mich besonders fasziniert ist, dass ich jeden Tag aufs Neue merke, dass es echt ist. Ich kann mich sehr schnell für Dinge begeistern lassen: Musik, Hobbies,... Allerdings verliere ich das Interesse daran mindestens genauso schnell wieder, wie es gekommen ist. Aber bei diesem Leben, bei der Musik und bei jeder Predigt wird jedes Mal aufs Neue mein Innerstes „getouched“. Ich merke, dass ich ernst genommen werde und genau von da an, wo ich gerade bin direkt in ein noch leichteres, beschwingteres und glücklicheres Leben geführt werde. Und mit jedem Tag werde ich noch dankbarer dafür, diesen Ort „gefunden“ zu haben!

Simone