Zu Hause angekommen

Seit ich mich erinnern kann, war ich auf der Suche nach Gott. Ich habe ihn in verschiedenen Gemeinden und Kirchen in Deutschland gesucht, war in verschiedenen Ländern an Orten, wo erzählt wurde, dass dort ein besonderes Wirken Gottes wäre. Ich habe viele Bücher gelesen von Leuten, die darüber schrieben, wie und wo man Gott kennen lernen kann. Und ich habe sogar Schulen besucht, wo sich alles nur um Gott gedreht hat.

In all dem habe ich aber immer gespürt, dass es das noch nicht ist. Dass Gott so viel größer und schöner sein muss, als das, was ich selbst erlebt und auch bei anderen gesehen habe. Dass in all dem, wo außen Gott draufsteht, so wenig oder gar kein Gott drin ist.

Als ich dann zum ersten Mal bei einer Veranstaltung von WORT+GEIST gelandet bin, habe ich gemerkt, dass hier etwas anders ist. Es war wie nach einer langen Reise zum ersten Mal nach Hause zu kommen. WORT+GEIST ist eine Kirche, wo wirklich Gott anwesend ist und wo man ihn kennen lernen kann. Gott pur auf dieser Erde in Reinform – für mich gibt es nichts Schöneres.

Jetzt muss man sich endlich nicht mehr nur damit beschäftigen und nachlesen, wie Gott früher mal gewirkt hat, sondern man kann sich einfach immer wieder ganz neu überraschen lassen, was er gerade jetzt und hier tut. Live und in Farbe. Unendlich schön und spannend!

Seit ich bei WORT+GEIST bin, hat eine tiefgreifende Veränderung meiner Persönlichkeit begonnen. Verletzungen, Ängste und negative Erfahrungen und Prägungen, die sich im Laufe des Lebens so angesammelt haben – denn bei niemandem verläuft alles glatt im Leben - verblassen immer mehr. Immer öfter stelle ich überrascht fest, dass ich auf einmal völlig anders und souverän in Situationen reagiere, die mich früher noch viel mehr getoucht hätten.

Was ich früher durch Psychologie und anstrengendes Arbeiten an mir selbst nie hingekriegt habe, passiert jetzt einfach ganz nebenbei, ohne dass ich etwas dafür tun muss. Denn wenn Gott da ist, der noch so viel schöner und größer und liebender ist, als man sich je vorstellen könnte, lässt es sich gar nicht verhindern, dass man immer freier, gesünder, stärker und glücklicher wird – einfach so nebenbei.

Für mich ist es das größte Glück, in einer Kirche zu sein, in der ich in jeder einzelnen Veranstaltung Gott erleben darf. In der ich Leiter habe, die mich nur lieben und frei lassen und deren größter Wunsch ist, dass ich als Persönlichkeit all die Liebe und Schönheit, die Gott in mich hineingelegt hat, zum Ausdruck bringen kann.

Tabea